Renault Trafic und Opel Vivaro, die wandlungsfähigen Buckelcamper!

Im Markt der Camper-Van auf Basis der Transporter herrscht aktuell kein Mangel an Alternativen. Die Schwestermodelle Renault Trafic und Opel Vivaro bieten Dir dabei noch einmal ein ganz besonderes Angebot an Varianten. Ob als Renault Trafic Spacenomad direkt von Renault, oder im Falle des Vivaro von Drittherstellern wie Alpincamper oder Schirner, zwischen rustikal und luxuriös ist alles möglich.

Wer die Qual hat, hat die Wahl, und so gilt es aus der Vielzahl ähnlicher und doch unterschiedlicher Modelle den richtigen Camper für die eigenen Ansprüche zu finden.

Der gemeinsame Vorfahre – vom Buckelcamper zum Elektrovan

Von 2001 bis 2019 wurden Renault Trafic und Opel Vivaro als Gemeinschaftsprojekt entwickelt und produziert. Auch heute noch werden sie liebevoll als Buckelcamper bezeichnet, da die ersten Modelle über dem Fahrerhaus eine charakteristische Erhöhung hatten. Der Trafic basiert auch heute noch auf der letzten gemeinsamen Basis von 2014 und erhielt 2019 lediglich ein Facelift. Mit dem Verkauf von Opel an die PSA-Gruppe wurde die Zusammenarbeit jedoch beendet und der Vivaro von 2019 basiert auf einer Basis der PSA-Gruppe. So unterscheidet er sich heute stärker vom Renault Trafic und auch von seinen eigenen Vorgängern. Ob altbewährt oder brandneu, beides bringt natürlich Vor- und Nachteile. So kennen Umbauer den Trafic und ältere Vivaro Modelle bereits in- und auswendig. Den neuen Opel Vivaro gibt es jedoch auch in der Elektrovariante und seit 2021 sogar mit Brennstoffzelle, das bietet interessante Möglichkeiten für den Selbstausbau und zukünftige Camper-Vans.

Variabilität als Trumpf bei Opel Vivaro und Renault Trafic

Ob als fertig umgebauter Campingbus oder als Transporter für den Selbstausbau, Renault Trafic und Opel Vivaro bieten reichlich Variabilität im Basismodell.

Die Zeiten, in denen man bei der Ausstattung eines Transporters Abstriche gegenüber PKWs machen musste, sind längst vorbei. Die Motorisierung reicht von einem 1,5 Liter Dieselmotor mit 95 PS über stärkere Modelle mit 2 Liter Dieselmotor bis hin zu einem Elektromotor. Das Getriebe gibt es manuell als 6-Gang oder automatisch mit bis zu 8-Gängen. Beim Opel Vivaro ist sogar ein Allradantrieb möglich und beide lassen auch bei den Sicherheitssystemen keine Wünsche offen.

Neben dem Preis und der Ausstattung sollte man bei seiner Entscheidung auch die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Längen in Betracht ziehen, denn beide Fahrzeuge bekommst Du als kurze oder lange Variante.

Während Du beim Opel Vivaro auf verschiedene Dritthersteller wie Schirner oder Alpincamper oder gar den Umbau in Eigenregie angewiesen bist, bekommst du den Trafic Spacenomad seit 2022 als fertigen Camper direkt bei Renault. Er wurde vom französischen Wohnmobilhersteller Pilote entwickelt und wird in Sandouville in Frankreich hergestellt.

Der Renault Trafic Spacenomad hat einen sehr klassischen Grundriss. Auf der Fahrerseite befindet sich die Küchenzeile, die über einen geräumigen 49 Liter Kühlschrank, Spüle und Schränke verfügt. Die Vordersitze sind drehbar und erweitern so die Rückbank zum komfortablen Essbereich. Gleichzeitig dienen Sie dem Aufstieg in das 120 x 200 cm große Bett unter dem Aufstelldach. Die umklappbare, und im längeren Grand Spacetourer verschiebbare, Rücksitzbank bietet zwei weitere Schlafplätze.

Doch gewiefte Details bietet Dir der Trafic Spacetourer. Der Tisch im Gegensatz zu vielen Campern frei stehend und kann auch im Außenbereich genutzt werden, dies macht einen separaten Campingtisch überflüssig und sorgt mit der großzügigen integrierten Markise für einen tollen Außenbereich.

Weitere Besonderheiten sind die Außendusche und eine integrierte 2000 Watt Ölheizung, die den Camper auch an kalten Tagen gemütlich machen.

Diese Features sind gerade für minimalistische Liebhaber von Van-Life und Outdoorsport fantastisch. Egal, ob Klettertouren, Wandern im Winter oder Surfen, alles lässt sich prima mit dem Spacetourer erleben.

Solltest Du es noch abenteuerlicher mögen, solltest Du die Augen aufhalten, den in Kürze dürfen erste Camperausbauten des Opel Vivaro mit Allradantrieb angeboten werden.

Preisgünstig und flexibel, der Geheimtipp unter den Campervans

Renault Trafic und Opel Vivaro sind etwas anders als die bekannten Camper wie VW California oder Mercedes Marco Polo, günstiger selbstverständlich, aber auch flexibler.

Den Opel Vivaro gibt es in der kürzesten Variante von Alpincamper, zum Beispiel für nur zwei Personen, perfekt für junge Paare, die zusammen auf Entdeckungsreise gehen. Bis zu 20.000 Euro Ersparnis gegenüber der Konkurrenz lassen reichlich Spielraum, damit Du persönliche Wünsche umsetzen kannst. Ob als urbaner Elektrocamper, klassisches Wohnmobil oder mit kraftvollem Allrad für Expeditionen, Renault Trafic und Opel Vivaro lassen Dir die freie Wahl.

Fahrzeugdaten

  • Motor
    Diesel
  • Schadstoffklasse
    Euro6
  • Kraftstofftank
    55 l
  • Maße L/B/H
    499/1.956/199
  • Leergewicht
    2409 kg
  • Zuladung
    491 kg
  • Radstand
    3.098 mm
  • Wendekreis
    12,4
  • Testverbrauch
    10.3 l
    Quelle: ADAC

Komfort

  • Bett oben
    120 cm x 200 cm
  • Bett unten
    130 cm x 185 cm)
  • Küche
    Gaskocher mit zwei Flammen, kombiniert mit Spülbecken und Wasserhahn
  • Kühlbox Volumen
    49 l
  • Frischwassertank
    55 l
  • Standheizung
    Öl-Heizung 2000W

Schwerpunkte

  • Highlights
    Autonomer Tisch für drinnen oder draussen. Aussendusche hinten am Auto. Polyester-Isolierung und Aluminium-Verkleidung. Markise (220 cm x 235 cm)
  • Grundpreis
    ab ca. 59.000,00 €
    (2022)
Werbung

Erst testen, dann kaufen

Du bist nicht sicher, welcher Van besser zu dir passt? Dann teste eines der Camper von Freeway übers Wochenende oderprobiere den Wagen gleich im Urlaub aus. Freeway Camper gibt es an vielen Standorten in Deutschland. Du kannst hier verschiedene Modelle bereits ab 49,– mieten.

Campingbusse Vergleich

Campingbusse-Vergleich

© District. All rights reserved. Powered by cultster.de.
Follow Us —
Affiliate Links und Preisangaben
Wir haben eine übersichtliche und gleichzeitig informative Webseite erstellt, um den Kauf der Produkte zu vereinfachen. Unsere Arbeit wird durch sogenannte Affiliate Links finanziert. Wir erhalten im Falle eines Kaufs eine kleine Verkaufsprovision vom jeweiligen Partner Shop. Für Sie entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten. Infos zu Preisangaben Die angegebenen Preise werden täglich aktualisiert. Jedoch kann es durch kurzfristige Preisschwankungen vorkommen, dass die Preise nicht immer genau mit denen des Partnershops übereinstimmen. Wir empfehlen daher, den Preis vor dem Kauf immer noch einmal beim Shop zu überprüfen, indem Sie einfach auf den “Kaufen auf…” Button klicken